Ein Juwel im 

Hohen­loher Land

Das 5-Sterne Superior Wald & Schlosshotel Friedrichsruhe ist eine Hochburg des Genusses! Traumhaft gelegen im idyllischen Hohenloher Land begeistert es Gäste aus aller Welt!

Lassen Sie Ihre Sinne verwöhnen im wunderschönen, mehrfach ausgezeichneten Friedrichsruher Resort – ob im preisgekrönten Spa- und Wellnessbereich, im eleganten Gourmet-Restaurant „Le Cerf“ und den vier weiteren Restaurants „Jägerstube“, „Spa-Bistro“, „Flammerie“ und „Waldschänke“ oder beim Spiel auf dem benachbarten 27-Loch Golfplatz des Golf-Clubs Heilbronn-Hohenlohe.

Impressionen

Unser Qualitätsversprechen

„Man muss auf Entbehrungen auch Mal verzichten können.“

Unser

Qualitätsversprechen

Im Wald & Schlosshotel Friedrichsruhe setzen wir höchste Maßstäbe in Bezug auf Qualität und Genuss. Inmitten des Hohenloher Genießerlandes, welches uns eine großartige Produktvielfalt bietet, legen wir großen Wert darauf, unseren Gästen ein einzigartiges und unvergessliches kulinarisches Erlebnis zu bieten.

Unser Credo lautet nachhaltiger Genuss und herausragende Qualität – wir haben einen tiefen Respekt vor der Natur und sind daher bestrebt, dieses Verständnis in unseren Angeboten wiederspiegeln zu können. Deshalb arbeiten wir eng mit lokalen Bauern, Erzeugern und Lieferanten zusammen, um Ihnen das Beste aus Hohenlohe bieten zu können. Ergänzt wird unsere Produktvielfalt durch Kräuter und Blüten aus dem hoteleigenen Bauerngarten, der im Rahmen eines Projekts der Auszubildenden gepflegt und regelmäßig geerntet wird.

Schon beim Frühstück können Sie die genussvolle Vielfalt unserer Region erkunden:
Hier genießen Sie Ihren Kaffee, von feinstem Rösthandwerk des Kaffeehaus Hagen oder Ihren Tee aus dem Traditionshaus Ronnefeldt zu frisch gebackenem Demeterbrot vom Hofgut Hermersberg. Für einen perfekten Start in den Tag servieren wir Ihnen feinste Eierspeisen aus regionalen Bio-Eiern, delikate Schinken und Würste von lokalen Erzeugern, handwerklich erzeugte Käsesorten sowie unseren eigenen Honig von Bienen nahe des Hotelgeländes.

Unser Küchenteam unter der Leitung von Sternekoch Boris Rommel verarbeitet die Produkte und Zutaten der Region mit großer Leidenschaft und Expertise zu köstlichen Gerichten – ob Mäusdorfer Landgockel, hausgemachte Tagliatelle oder eine Käseauswahl aus der Dorfkäserei Geifertshofen. Unser hoher Anspruch an Regionalität wird durch eine saisonale Gestaltung der Speisekarten optimiert und durch internationale Produkte höchster Qualität ergänzt.

Unsere Weinkeller, gefüllt mit den besten regionalen Weinen aus den umliegenden Weinbergen in Württemberg, ergänzt durch bekannte Pfälzer Winzer und internationale Spitzenweine bis hin zu den edelsten französischen Tropfen, runden Ihr exklusives Genusserlebnis ab.

Zusätzlich zu unserem gastronomischen Angebot bieten wir Ihnen ein exzellentes Serviceerlebnis. Unser aufmerksames und engagiertes Team steht Ihnen jederzeit zur Verfügung, um Ihre individuellen Wünsche zu erfüllen und Ihnen einen unvergesslichen Aufenthalt zu ermöglichen.

Wir freuen uns darauf, Sie in unseren Restaurants willkommen zu heißen und Ihnen unvergessliche gastronomische Erlebnisse zu bieten.

Ihr Team vom
Wald & Schlosshotel Friedrichsruhe

Auszeichnungen

Die Historie des Hotels

1612

lässt Graf Kraft VI. zu Hohenlohe zwischen dem Platzhof und Zweiflingen einen großen Tierpark mit einem Jagd- und Hegehaus anlegen. Während des 30-jährigen Kriegs verfielen Tiergarten und Jagdhaus an umliegende Höfe.

1712 – 1717

lässt Graf Friedrich II. (späterer Fürst zu Hohenlohe) das Jagdschloss Friedrichsruhe erbauen. Als Ökonomiegebäude dient der Altbau des späteren Waldhotels und wird im Jahre 1842 zur Gastwirtschaft „Grünes Haus“.

1738

verändert man die Anlage des Schlosses in einen Lustgarten. Ein großer Teil des Tiergartenwaldes wird gerodet und Bauern siedeln sich auf diesen Freiflächen an. Den entstandenen Ort nennt man Tiergarten.

1750

ändert sich der Ortsname zu „Friedrichsruhe“.

1829

stirbt Prinz Alexander, Sohn des Fürsten Ludwig Friedrich von Ingelfingen, im Schloss Friedrichsruhe.

1953

wird das „Waldhotel Friedrichsruhe“ eröffnet.

1963

erhöht sich die Zimmerzahl des Waldhotels durch einen Neubau auf 55 Zimmer, zudem wird ein beheiztes Freischwimmbad angelegt.

1964

Eröffnung des Golfplatzes (9-Loch).

1969

wird das Jagdschloss als Hotel ausgebaut, es entstehen 17 Doppelzimmer und fünf Einzelzimmer. Mit diesem Schritt wird das Waldhotel zum Wald & Schlosshotel Friedrichsruhe

1973

Im Dezember wird Lothar Eiermann Direktor des Wald & Schlosshotel Friedrichsruhe.

1974

leuchtet der erste Stern Michelin in der Geschichte des Hauses über dem Wald & Schlosshotel Friedrichsruhe.

1992

wird die Schönheitsfarm beim Wald & Schlosshotel Friedrichsruhe eröffnet.

1994

wird der Golfplatz auf 18-Loch erweitert.

1996 – 2000

finden im ganzen Wald & Schlosshotel Friedrichsruhe umfangreiche Renovierungsarbeiten statt – sowohl Restaurant, Haupthaus-Zimmer, Rezeption als auch das Jagdschloss erstrahlen in neuem Glanz.

2005

wird das Hotel von der Würth-Gruppe übernommen – nach wie vor mit Herrn Lothar Eiermann als Direktor. Im gleichen Jahr entstehen Hotelbar und Kaminzimmer.

2006

wird das Jagdschloss einer erneuten Renovierung unterzogen. Nach Abschluss der umfangreichen Modernisierungsarbeiten verfügt das Haus über insgesamt 39 Zimmer.

2008

wird das 4.400 Quadratmeter große Spa mit Innen- und Außenpool, Saunen sowie Behandlungsräumen und Fitness eröffnet. Dazu entstehen im Spa-Haus 27 weitere Gästezimmer.

2010

eröffnet die Tagungsremise mit sechs modern ausgestatteten Tagungsräumen. Auf dem Gelände der Driving Range des Golf-Club Heilbronn-Hohenlohe e.V. entstehen acht überdachte, teilweise beheizte Abschlaghütten sowie die Golf-Akademie „Golf in Balance“.

2012

verfügt der Golfplatz nach einer Erweiterung über 27 Löcher. Die drei 9-Loch-Bahnen tragen die Bezeichnungen „Schlosspark“, „Limes“ und „Friedrichsruhe“.

2015

wird Herr Jürgen Wegmann Direktor des Wald & Schlosshotel Friedrichsruhe.

2016

wird das Gourmet-Restaurant mit einem Michelin Stern bestätigt (Küchenchef Boris Rommel).

2017

Das Gourmet-Restaurant wird erstmalig getauft und trägt nun den Namen Le Cerf. Dies ist eine Anspielung an die klassisch-französische Küche und dem Hirsch im Hotelwappen. Am 14. November bekommt das Le Cerf seinen zweiten Michelin Stern.

2022

Der rennomierte „Relax Guide“ bewertet das Wald & Schlosshotel Friedrichsruhe mit 4 Lilien / 19 Punkten als „Spitzenbetrieb“. 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von api.trustyou.com zu laden.

Inhalt laden

Wir haben Sie überzeugt?

Gerne erstellen wir Ihnen ein individuelles und unverbindliches Angebot.

 

Das Hotel-Magazin „CALMA“

Kommen Sie uns ein Stück näher…
…entdecken Sie die Vielseitigkeit von Friedrichsruhe.

Jederzeit & überall lesen! Entdecken Sie das Wald und Schlosshotel Friedrichsruhe aufneue Weise – in der Online Ausgabe unseres Calma Magazins

Unsere Prospekten & Broschüren